Gary’s Low Carb Omelette

Heute startet unsere neue Rezepte-Serie zum Thema Low Carb. Ab sofort versorgen wir euch dank der Unterstützung und den kreativen Rezeptideen unseres Low-Carb-Experten Gary, Mitgründer der Web Agentur Blue Monkeys aus Wien, ein Mal im Monat mit leckeren Speisen und interessanten Tipps und Tricks zu einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise.

Gary hat bereits vor zwei Jahren seine Ernährung umgestellt und is(s)t mittlerweile sogar nicht nur low carb, sondern no-carb!

Aber bevor wir euch nun in das Geheimnis des Low Carb Omelette einweihen, wollen wir euch zunächst ein paar Vorteile einer kohlenhydratreduzierten Ernährung vorstellen.

1) Gewicht verlieren ohne ständiges Hungergefühl: Das hört sich doch gut an, die Pfunde purzeln und man muss nicht einmal Hunger leiden. Im Gegenteil: Schlemmen ist erlaubt und erwünscht. Denn bei einer Low Carb Diät handelt es sich nicht um eine der vielen Crashdiäten, mit denen man nur dank einer reduzierten Kalorienaufnahme Gewicht verliert – und nach Ablauf der qualvollen Wochen und ständigem Hunger alles doppelt und dreifach auf seinen Hüften wiederfindet. Es handelt sich hierbei um eine Ernährungsumstellung mit der „Nebenwirkung“ des Gewichtsverlusts!

2) Positive Auswirkungen auf den ganzen Organismus: Natürlich gibt es nicht nur Befürworter der Low Carb Ernährung, aber dennoch haben mittlerweile zahlreiche Studien die positiven Effekte einer konsequenten Kohlenhydratreduktion bestätigt.

Diese Ernährungsform lässt beispielsweise das so genannte viszerale Fett schmelzen, das als besonders gesundheitsgefährdend und als Auslöser von Herz- und Lebererkrankungen gilt, aber auch für eine Insulinresistenz und anderen Stoffwechseldysfunktionen verantwortlich ist. Außerdem werden der Blutzuckerspiegel und die Triglyceridkonzentration im Blut gesenkt, wobei der HDL-Anteil erhöht wird. Kurz und knapp bedeutet das: Ein geringeres Herzinfarktrisiko, ein stabiler Blutzuckerspiegel (und keine Heißhungerattacken), Reduzierung von Übergewicht und Vorbeugung von Folgeerkrankungen aufgrund eines falschen Ernährungsstils.

Aber genug davon und weiter zum Rezept!

Du brauchst

  • 4 bis 6 Bio-Eier (ca. 2 Eier pro Person)
  • 100 g Bauchspeck
  • 1/2 Paprika, rot
  • 1 Handvoll Jungspinat
  • Olivenöl (z.B. NOAN Classic)
  • Salz
  • Pfeffer

So geht´s

Dieses Rezept ist nicht nur wahnsinnig lecker, sondern noch dazu schnell und einfach zubereitet. Zuerst eine kalte Pfanne mit etwas Olivenöl bepinseln und anschließend großzügig mit Bauchspeck auslegen, so dass der gesamte Pfannenboden bedeckt ist.

In der Zwischenzeit die Paprika fein würfeln und den Jungspinat mit etwas kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Dann in einer Schüssel die Eier verquirlen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Gebt die Eiermasse vorsichtig in die Pfanne und verteilt die gewürfelte Paprika sowie den Jungspinat auf der Eimasse.

Nun darf der Herd angeschaltet werden! Bei geringer bis mittlerer Hitze das Omelette garen bis es stockt. Dann für die letzten Minuten die Temperatur erhöhen, so dass der Speck kross und goldbraun wird.

Zuletzt das Low Carb Omelette mit einem Pfannenwender vorsichtig zusammenklappen und mit etwas Glück, unfallfrei auf einem Teller platzieren. Mit etwas Kresse garnieren und voila das Frühstück für die ganze Familie ist fertig!

Tipp: Dazu passt hervorragend das kohlenhydratreduzierte Eiweißbrot von Mestemacher.

© Fotos: Florence Stoiber
© Text: Catharina Thümling

Artikel teilen!

Exklusive Kochbücher

Entdecke neue Rezepte und hebe deine Kochkünste auf das nächste Level.

Artikel teilen!

Entdecke weitere köstliche Rezepte