Gefüllte Avocado Ostereier

Ei, Olive und Avocado – dieses runde Dreiergespann sorgt für eine spannende Variation der klassischen gefüllten Ostereier. Die Eier schmecken aber nicht nur, sondern sind auch der absolute Hingucker. Die Avocado sorgt für den frischen Touch der Füllung und rote Rüben sind das Geheimnis hinter der rosa Farbe der geschälten Eier. Der knusprige Bacon ist das Tüpfelchen auf dem i.
Somit sind diese gefüllten Avocado Ostereier der Garant für eine gelungene Osterjause! Einzig beim Schälen benötigt ihr ein bisschen Fingerspitzengefühl, ansonsten sind lediglich eure Kreativität und Gaumenfreude gefragt. 

Du brauchst

für die bunten Eier:

  • 2 rote Rüben zum Einfärben
  • 1 Schuss neutraler Essig
  • 7 Eier, hart gekocht

für die Füllung:

  • Eigelb der gekochten Eier
  • 1 Essiggurkerl, fein geschnitten
  • 1 TL Kapernbeeren, fein geschnitten
  • 4 Scheiben Speck (knusprig gebraten und in kleine Stücke zerbröckelt)
  • 1/2 reife Avocado
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 EL Trauben Balsam Essig, z.B. NOAN Trauben Balsam Essig
  • 1 Schuss Olivenöl, z.B. NOAN Classic
  • 1 EL rote Paprika, fein geschnitten
  • 1 Schuss Limettensaft

Garnitur:

  • Schnittlauch
  • knusprige Speckscheibchen

So geht´s

Die roten Rüben schälen, in Scheiben schneiden und mit etwas Wasser und Essig für etwa 20 Minuten kochen. Das eingefärbte rote Wasser etwas abkühlen lassen.

Eier hart kochen und vorsichtig schälen. Mit dem rote Rüben-Wasser für 15 Minuten in ein Plastiksackerl geben.

Die rosa gefärbten Eier der Länge nach halbieren. Das Eigelb herauslösen und mit Avocado, Senf und Sauerrahm zu einer homogenen Masse zusammenmischen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Füllung gleichmäßig auf die Eierhälften verteilen und mit Schnittlauch und Speckscheiben garnieren.

Für die Vegetarier unter euch: Ihr müsst euch die gefüllten Avocado Ostereier nicht entgehen lassen! Einfach den Speck aus dem Rezept streichen und schon könnt auch ihr sie genießen, ohne dass ihr charakteristischer Geschmack verloren geht. Wir empfehlen aber, etwas Knackiges zur Dekoration zu verwenden. Verwendet einen kleinen Keksausstecher z.B. in Form einer Blume und stecht sie aus dem Paprika aus, bevor ihr den Rest für die Füllung klein schneidet.

© Fotos: Florence Stoiber
© Text: Barbara Schmauss
© Rezept: AvocadoBanane

Artikel teilen!

Exklusive Kochbücher

Entdecke neue Rezepte und hebe deine Kochkünste auf das nächste Level.

Artikel teilen!

Entdecke weitere köstliche Rezepte