Kürbis Curry mit sesampaniertem Halloumi

Wusstest du, dass es rund 800 verschiedene Kürbisarten gibt, jedoch noch nur 200 davon essbar sind? Neben der Sortenvielfalt ist auch die Farben- und Formvielfalt gewaltig.

AUTUMN LEAVES AND PUMPKIN PLEASE!

Die Auswahl an den unterschiedlichsten Kürbissorten ist groß und so fällt die Entscheidung immer schwer, was man denn nun damit kochen soll. Noan hat passend zur Kürbis-Zeit ein süßpikantes Kürbis Curry mit Honig und Zitronensaft kreiert, dass mit angerösteten Cashewnüssen und sesampaniertem Halloumi ideal für die kalten Herbsttage ist.

Du brauchst (Für 4 Personen)

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 4 EL Noan Classic Olivenöl
  • 2 Rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Honig
  • 1 Suppenwürfel
  • ½ Dose Kichererbsen (ca. 120 g)
  • ½ Kokosmilch Dose (ca. 200 ml)
  • 150 ml Schlagobers
  • 2 TL Gelbe Curry Paste
  • Curry
  • Paprika
  • Kurkuma
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cashewnüsse
  • 2 Tassen Reis
  • 2 Packungen Halloumi
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Sesam

So geht’s

Für das Kürbis Curry wasche zuerst den Hokkaido Kürbis und schneide in der Hälfte durch. Nun entfernst du mit einem großen Löffel die Kerne und das innere Fruchtfleisch. Schneide den Kürbis in mittelgroße Stücke und stelle ihn beiseite. Schäle die Zwiebel sowie den Knoblauch und schneide beides in kleine Stücke. Anschließend erhitze in einer hohen Pfanne das Noan Classic Olivenöl und brate den Knoblauch und Zwiebel an. Jetzt füge den Honig und den geschnittenen Hokkaido Kürbis hinzu und schwitze alles für 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze an. Presse eine Zitrone aus und füge den Saft in die Pfanne hinzu. Lasse nun einen Suppenwürfel in ca. 200-250 ml heißem Wasser auflösen und gebe die Mischung in die Pfanne zu den restlichen Zutaten. Füge das Schlagobers, die Kokosmilch, die Curry Paste und die Gewürze (je nach Geschmack) hinzu und verrühre alles gut. Jetzt heißt es, ein wenig Geduld haben: Gebe einen Deckel auf die Pfanne und lasse das Curry für eine halbe Stunde (oder besser eine Stunde) auf mittlerer Hitze köcheln und rühre ab und an um.

Währenddessen kannst du den Reis, die angebratenen Cashewnüsse und den sesampanierten Halloumi zubereiten. Für die Cashewnüsse erhitze in einer Pfanne ein wenig Noan Classic Olivenöl und lasse die Nüsse einige Minuten anbraten, sodass sie eine leicht bräunliche Farbe erhalten. Nun geht es an den Reis: stelle einen Topf mit 2 Tassen Reis und 4 Tassen Wasser auf und lasse ihn nach Packungsanleitung ca. 10 Minuten köcheln, bis er die gewünschte Konsistenz erhalten hat und lasse ihn zugedeckt stehen.

Kurz bevor das Curry fertig geköchelt hat, kannst du den Halloumi panieren und anbraten. Dafür nehme dir drei kleinere Schüsseln zur Hand und fülle in eine Schüssel Mehl, in eine schlage die 2 Eier und verquirle sie gut und in die dritte einige Esslöffel Sesam. Lasse den Halloumi abtropfen und schneide ihn in ca. 1 cm dicke Scheiben. Während du ein wenig Noan Classic in einer Pfanne erhitzt, geht es ans Panieren. Wälze zuerst den Halloumi in Mehl, dann in den Eiern und anschließend im Sesam. Lege den fertig panierten Halloumi vorsichtig in die erhitzte Pfanne und lasse ihn von allen Seiten gut anbraten, bis er eine schöne goldbraune Farbe erhält.

Nun richte in tiefen Tellern den Reis und das Curry an, verteile die gerösteten Cashewnüsse darauf. Den krönenden Abschluss macht der in Sesam panierte Halloumi.

 

Unser Tipp: frische Petersilie oder Koriander passen ebenfalls sehr gut zu dem herbstlichen Kürbis Curry.

Artikel teilen!

Exklusive Kochbücher

Entdecke neue Rezepte und hebe deine Kochkünste auf das nächste Level.

Artikel teilen!

Entdecke weitere köstliche Rezepte

Flower-Snackboard

Butterboard kennt jeder. Hast du schon mal ein Flower-Snackboard gemacht? Wie das geht und was du brauchst verraten wir dir hier…

Zum Rezept »
Double Garlic Pasta

Knoblauch an sich ist ja schon der absolute Hit und bei uns ein fester Bestandteil in jedem Rezept. Aber hast du schon mal Double Garlic Pasta probiert? Hier gehts zum Rezept..

Zum Rezept »
Inhaltsverzeichnis