Neapolitanische Schwammerl-Pizzen à la Food Blogger Viennasfoodguy

Der Hype um neapolitanische Pizza wird in Österreich immer größer und eine Pizzeria nach der anderen schießt aus dem Boden wie die Schwammerl. Nachdem Corona und die ersten Lockdowns zahlreiche vorrübergehende Restaurant-Schließungen hervorbrachten, dachte sich der Food Blogger Alex (auf Instagram unter viennasfoodguy zu finden) „Wenn die Pizzen nicht mehr zu mir kommen, dann mache ich sie einfach selber!“.

IN PIZZA WE CRUST!

Neapolitanische Pizza unterscheidet sich sowohl in den Zutaten als auch von der Art wie der Teig vorbereitet und verarbeitet wird von klassischen Pizzen. Zum einen werden in Gegensatz zur herkömmlichen Pizza, die man gefühlt an jeder Ecke kriegt, ausschließlich hochwertige italienische Zutaten verwendet. Zum anderen hat der Teig mit mindestens 24 Stunden eine sehr lange Gehzeit, und so ist die neapolitanische Pizza um einiges bekömmlicher und liegt nicht schwer im Magen.

Du brauchst:

Für den Pizzateig (4 Pizzen)

  • 670 g Mehl Tipo 00, mindestens 12% Eiweiß z.B. CaputoMehl
  • 20 g Salz
  • 2,24 g frische Hefe
  • 650 g Wasser

Für das Austernpilz-Pesto

  • 150 g Austernpilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml NOAN Intenso Olivenöl
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • frische Kräuter nach Wahl

Für die Eierschwammerl-Soße

  • 150 g Eierschwammerl
  • 70 ml Schlagobers
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 30 g Ricotta
  • 20 g frisch geriebener Parmesan
  • frische Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack
  • NOAN Intenso Olivenöl zum anbraten

Für den Belag

  • 320 g Mozzarella
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 100 g Austernpilze
  • 100 g Eierschwammerl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • frische Petersilie
  • NOAN Intenso Olivenöl zum anbraten

So geht’s

Wenn du eine richtige neapolitanische Pizza haben möchtest, musst du bereits am Vortag mit der Zubereitung des Teiges anfangen. Da der Pizzateig 24 Stunden ruhen muss, musst du etwas mehr Zeit einplanen, aber wir versprechen dir, es lohnt sich allemal! Nimm dir eine große Schüssel zur Hand und löse zuerst die Hefe und das Salz im Wasser auf. Anschließend fügst du das Mehl hinzu. Am einfachsten tust du dir, wenn du eine Küchenmaschine hast, mit der du den Teig langsam kneten kannst. Stelle die Küchenmaschine nach ein paar Minuten etwas schneller ein und lasse den Teig für weitere 15 Minuten durchkneten lassen. Solltest du keine Küchenmaschine haben, absolvierst du hiermit dein heutiges Arm-Work-Out. Nach dem Kneten verschließe die Schüssel mit dem Teig luftdicht ab und lasse den Teig für 20 Stunden im Kühlschrank gehen. Nach der Ruhezeit nehme den Teig vorsichtig aus der Schüssel und schneide ihn mit einem großen Messer in vier gleich große Teile. Diese Teile formst du nun mit den Händen in runde Ballen und gibst sie anschließend in eine flache Schale oder in eine Tupperbox. Verschließe diese ebenfalls luftdicht und lasse die Teigballen erneut vier Stunden ruhen. Solltest du wie die meisten Menschen keinen Pizzaofen besitzen, der auf knapp 500 Grad kommt, heize das Backrohr auf der höchsten Stufe auf und gebe entweder einen Pizzastein oder ein Backblech auf die oberste Schiene und lasse es mit erhitzen. Während das Backrohr aufheizt, kannst du die Pizzabeläge vorbereiten.

Für das Austernpilz-Pesto putze zuerst die Pilze und schneide sie klein. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und schneide alles klein und gebe beides zu den Pilzen hinzu. Wasche die Petersilie, hacke sie klein und füge sie bei. Zum Schluss gibst du das Olivenöl dazu und vermixt alles mit dem Stabmixer – bis eine schöne Konsistenz entsteht. Bevor du das Pesto in ein kleines Gläschen füllst, schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.

Für die Eierschwammerl-Soße wasche und putze vorsichtig die Eierschwammerl. Schneide sie in feine kleine Stücke und brate sie in etwas NOAN Olivenöl an. Nun wasche und schneide die Frühlingszwiebel in kleine Stücke und brate sie gemeinsam mit den Eierschwammerln weiter an. Wenn beides eine schöne Farbe angenommen hat, gebe die restlichen Zutaten hinzu und lasse die Soße für einige Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Anschließend schmecke die Soße mit frischer Petersilie, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss ab.

Für den Pizzabelag putze die beiden Schwammerl Sorten und brate sie separat in ein wenig NOAN Olivenöl an und gebe sie in kleine Schüsseln. Je nach Geschmack kannst du die Frühlingszwiebeln anbraten oder „roh“ auf die Pizza geben.

Nach der zweiten Ruhephase ist der Teig bereit, ausgebreitet und belegt zu werden. Dazu gebe eine gute Menge Mehl in eine flache Schüssel, nehme den Teigling mit einem festen Spachtel aus der Box und lege ihn in das Mehl. Nun geht es an das Teig ausbreiten. Dafür verteilst du etwas Mehl auf deiner Arbeitsfläche und legst den Teigballen vor dir hin. Nun kommt dein Einsatz als neu erkorener Pizzaiolo: drücke mit deinen Fingerspitzen den Teigling von innen nach außen und achte dabei darauf, dass du den Rand nicht platt drückst, sondern nur das Innere. Da der Teig sehr elastisch ist, kannst du ihn noch etwas größer ziehen. Solltest du keine Pizzaschaufel besitzen, um die belegte Pizza in das Backrohr zu schieben, kannst du den noch unbelegten Pizzateig für wenige Minuten in einer beschichteten Pfanne anbraten. So erlangt er eine gute Festigkeit, um anschließend belegt zu werden und einfacher in das Backrohr geschoben zu werden.

Jetzt geht es ans Belegen! Für die Eierschwammerl-Pizza bestreichst du den ausgebreiteten Pizzateig vorsichtig mit der Eierschwammerl Soße, streust ein wenig frisch geriebenen Parmesan darüber und verteilst ein paar Mozzarella Stücke darauf. Nun einen Schuss NOAN Intenso Olivenöl darüber gießen und ab damit in den Ofen. Für die Austernpilz-Pizza streust du ein wenig frisch geriebenen Parmesan auf den ausgebreiteten Pizzateig und verteilst ein paar Mozzarella Stücke darauf. Nun einen Schuss NOAN Intenso Olivenöl darüber gießen und ab damit in den Ofen.

Die Pizza braucht ungefähr 5-8 Minuten, jedoch solltest du auf jeden Fall ein Auge auf die Pizza haben, da die Backzeit je nach Höhe der Grad Zahl variiert.

Nachdem die Pizzen fertig gebacken sind, verteile die angebratenen Pilze darauf. Bei der Eierschwammerl-Pizza kommt zusätzlich noch frische Petersilie darauf. Bei der Austernpilz-Pizza kommt noch der geschnittene Frühlingszwiebel und das Austernpilz-Pesto darauf. Und fertig sind deine neapolitanischen Pizzen, buon appetito!

Unser Tipp: Schneide am besten den Mozzarella am Vorabend in Stücke und lasse ihn eine Zeit lang abtropfen, so wird deine Pizza nicht wässrig.

Artikel teilen!

Exklusive Kochbücher

Entdecke neue Rezepte und hebe deine Kochkünste auf das nächste Level.

Artikel teilen!

Entdecke weitere köstliche Rezepte

Double Garlic Pasta

Knoblauch an sich ist ja schon der absolute Hit und bei uns ein fester Bestandteil in jedem Rezept. Aber hast du schon mal Double Garlic Pasta probiert? Hier gehts zum Rezept..

Zum Rezept »
Inhaltsverzeichnis